Businessplan schreiben in weniger als einer Stunde

Wer sich mit dem Gedanken der Selbstständigkeit auseinandersetzt und sich ernsthaft überlegt, ein eigenes Unternehmen zu gründen, kommt nicht an ihm vorbei: dem Businessplan. Die Erstellung eines Businessplans wird heute von nahezu allen, welche sich mit Gründungen von Unternehmen beschäftigen, als zwingend notwendige Voraussetzung für eine erfolgreiche Gründung angesehen.

Was ist ein Businessplan?

Ein Businessplan ist ein formales, schriftliches Dokument, in dem die geschäftliche Ausrichtung und die geplante Entwicklung des zukünftigen Unternehmens beschrieben werden.

Wer liest den Businessplan?

Das sind Ihre Zielgruppen und potenziellen Leser:

  • Arbeitsamt
  • Investoren
  • Förderbanken und Bürgschaftsbanken
  • Geschäftspartner

Bevor Sie sich den Businesplan an den Schreibtisch setzen, denken Sie: Auch wenn Sie den fertigen Plan jemand anderem vorlegen, in erster Linie schreiben Sie ihn für sich selbst. Das Businesskonzept zwingt Sie, den Markt zu analysieren, mögliche Strategien in klare Worte zu fassen und wichtige Entscheidungen zu treffen sowie Ihre Gedanken zu sortieren und sich darüber klar zu werden, was genau Sie mit Ihrer Idee erreichen und wie Sie das finanzieren wollen bzw. woher oder wann später das Geld kommen soll.

Warum ein Businessplan so wichtig ist?

Der Businessplan ist nicht nur ein entscheidender Schritt auf dem Weg zur eigenen Unternehmen – er erfüllt auch gleich mehrere wichtige Funktionen:

  • Er ist unerlässlich, damit Investoren, Geschäftspartner und Kreditgeber von dem Geschäftsmodell zu überzeugen.
  • Er hilft Ihnen, die Idee klar zu formulieren und über Produkte, Finanzierungen und Zielgruppen Gedanken zu machen.
  • Ein detaillierter Plan kann Schwachstellen und Defizite der Geschäftsidee schon frühzeitig aufdecken sowie ausbessern.

 

Ihren Businessplan in 3 Schritten erstellen

  1. Die kostenfreie Businessplanvorlage runterladen

Erstellen Sie am einfachsten den Businessplan mit einer Businessplanvorlage.

Zu den wesentlichen Kapiteln im Businessplan zählen.

  • die Wettbewerbs- und Marktanalyse
  • die Unternehmensziele/ Unternehmensstrategie
  • der Marketingmix
  • das Gründerteam / Managementteam
  • die Finanzen

Wenn Sie den Businessplan erstellen, ist die SWOT-Analyse besonders wichtig. Auf einen Blick fassen Sie die Schwächen und Stärken sowie die Risiken und Chancen für Ihre Gründung zusammen.

  1. Beispiel-Businessplan für Ihre Branchen lesen

Den Businessplan müssen Sie selber schreiben: so einzigartig wie Ihre Idee sollte schließlich auch Ihr Businessplan sein.

In einem fertig erstellten Businessplanbeispiel für Ihre Branche finden Sie wichtige Informationen, wie beispielsweise zu Wettbewerb und Markt. Auch als Vergleichsdokument eignet sich ein vorgefertigter Businessplan.

  1. Lesen Sie Tipps und Starten Sie mit dem Businessplan!

Bevor Sie jetzt anfangen und Ihren Businessplan erstellen, nehmen Sie sich doch noch fünf Minuten Zeit, damit Sie die Tipps zu der jeweiligen Gründungsituation durchlesen.

Investorenpräsentation

Bevor Sie Ihren Businessplan schreiben, sollten Sie eine Unternehmenspräsentation erstellen. Diese stellt die wichtigsten Punkte des Businessplans in den Mittelpunkt. So können Sie Partner und Kapitalgeber schnell auf einen Blick das Gründungsvorhaben darstellen.

Warum Investorenpräsentation ist wichtiger als Businessplan?

Hier sind 4 Gründe, warum Sie mit erste Seite mit Investorenpräsentation anfangen sollen, bevor Sie mit der Businessplan beginnen:

  1. Erstellung von Investorenpräsentation ist schneller als Erstellung eines Businessplan
  2. Alle wichtigen Fragen warden beantworten
  • Welches Problem löst das Startup?
  • Wie groß ist der Markt und der Bedarf für dieses Problem?
  • Wie sieht die Lösung des Startups für das Problem aus?
  • Wie verdient das Startup Geld?
  • Wer sind die Wettbewerber und warum ist die Lösung des Startups besser?
  • Wer steckt hinter dem Startup und warum sind sie für die Lösung des Problems besonders geeignet?
  • Was hat das Startup bislang geleistet und was ist für die Zukunft geplant?
  • Wie soll die geplante Finanzierungsrunde aussehen?
  1. Investorenpräsentation sind einfacher zu aktualisieren
  2. Richtig strukturiert, ist halb gewonnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.